Institut für Physiotherapie Cees Kruyver, Frauenfeld

Physiotherapie

In unserer Praxis führen wir die Therapie vor und nach Operationen, nach Unfällen und bei Beschwerden am Bewegungsapparat durch. Unsere therapeutische Arbeit ist gekennzeichnet durch individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Therapieprogramme.

Unsere Physiotherapeuten verfügen über ein vom Schweizerischen Roten Kreuz anerkanntes Diplom sowie zahlreiche Spezialausbildungen. Wir legen großen Wert auf regelmäßige Weiterbildung und sichern Ihnen ein hohes Therapieniveau zu.

Unser Physiotherapie-Angebot hilft bei folgenden Beschwerden:

  • nach orthopädischen Erkrankungen wie Fehlstellungen, Arthose, Skoliose, Bandschreibenvorfall, Schmerzen
  • nach Verletzugnen, Amputationen, dem Einsatz von künstlichen Gelenken, Narben
  • nach Unfällen zur Wiederherstellung der Beweglichkeit, Kraft und Gewicklichkeit

Unser Leistungsangebot unfasst:

  • Allgemeine Physiotherapie Info

    Allgemeine Physiotherapie

    Individuelle Konzepte für Ihre Gesundheit

    Die allgemeine Physiotherapie umfasst eine Vielzahl von passiven und aktiven Maßnahmen, um Ihre Beschwerden und Funktionseinschränkungen zu behandeln und zu beheben.

    Dabei analysieren und interpretieren wir Ihre Schmerzzustände und Beschwerden individuell und entwickeln den für Ihre Bedürfnisse bestgeeigneten Therapieansatz.

    Info ausblenden

  • Manuelle Therapie nach SAMT Info

    Manuelle Therapie nach SAMT

    Handgriffe statt Eingriffe

    Manuelle Therapien und Techniken gehören zu den ältesten medizinischen Handgriffen und existieren seit Jahrtausenden in allen Kulturen auf unterschiedlichste Weise. Bei der manuellen Therapie ertastet der Therapeut mit den Händen (lat. manus = die Hand) sorgfältig Ihre Muskeln, Sehnen und Gelenke. Er erspürt Blockaden und Funktionsstörungen an Ihrer Wirbelsäule und ertastet Verspannungen im Gewebe, die Ihnen Schmerzen bereiten können.

    Ziel der Manuellen Therapie ist es, eine angemessene Behandlung durchzuführen und Störungen zu beheben. Diese Handgriffe werden sowohl zur Schmerzlinderung als auch zur Mobilisation von Bewegungseinschränkungen eingesetzt. Sie sind schonend und in der Regel schmerzlos.

    Unsere Praxis ist Mitglied der Schweizerischen Arbeitsgruppe für Manuelle Therapie (SAMT). Wir sind nach den Richtlinien dieses Verbandes ausgebildet und nehmen regelmäßgig an Fortbildungen teil.

    Info ausblenden

  • Medizinische Trainingstherapie (MTT) Info

    Trainingstherapie (MTT)

    Bewegung ist die beste Medizin

    Ist Ihre Beweglichkeit infolge einer Verletzung oder Operation eingeschränkt, hilft Ihnen die Medizinische Trainingstherapie Ihre Bewegungsfreiheit wieder herzustellen.

    Bereits während der frühen Rehabilitationsphase lernen Sie unter physiotherapeutischer Anleitung die entsprechenden Übungen, um nach einer Verletzung oder einer Operation die ersten Bewegungen wieder ausführen zu können. In Zusammenarbeit mit dem Physiotherapeuten werden abgestimmtes Trainingsprogramm an Therapiegeräten erstellt. Diese Geräte machen eine sehr gezielte Trainingstherapie möglich.

    Info ausblenden

  • Lymphdrainage / komplexe Ödemtherapie Info

    Lymphdrainage / komplexe Ödemtherapie

    Im Gewebe alles im Fluss

    Ödeme sind Wassereinlagerungen im Gewebe, die infolge von Operationen, Verletzungen oder bestimmter Grunderkrankungen entstehen. Bei der manuellen Ödemtherapie wird durch spezielle Grifftechniken die Pumpleistung der Lymphgefäße verbessert, so dass das Ödem und damit verbundene Folgeerscheinungen, wie z.B. wie Schmerzen, zurückgehen.

    Bei ausgeprägten Ödemen wird die manuelle Lymphdrainage durch Kompressionsverbände und eine spezielle Bewegungstherapie ergänzt, so dass von einer komplexen Entstauungstherapie die Rede ist.

    Info ausblenden

  • Myofasziale Triggerpunkttherapie (MTT) Info

    Myofasziale Triggerpunkttherapie (MTT)

    Schmerzursachen finden und auflösen

    Myofasziale Triggerpunkte sind lokal begrenzte Muskelverhärtungen, die häufig Schmerzsyndrome auch in entfernteren Körperregionen auslösen ("triggern"). So kann ein myofaszialer Triggerpunkt im Schulterhebemuskel für Schmerzen im Hinterkopf/Schläfenbereich sein. Ziel der Behandlung ist die gezielte Reduktion/Deaktivierung der permanent kontrahierten Muskelfasern sowie die anschließende nachhaltige Prophylaxe dieser dauerhaft verkürzten oder fehlbeanspruchten Muskeln.

    Der therapeutische Effekt der Therapie ist sofort spürbar. Innerhalb der Behandlung werden die Schmerzbilder des Patienten reproduziert, dies lässt somit einen empirischen Beweis der Zugehörigkeiten zwischen Schmerzbild und Muskel zu.

    Info ausblenden

  • Kinesiology Taping Info

    Kinesiology Taping

    Heilende Klebebänder

    Kinesiology Taping ist eine Methode zur Therapie von schmerzhaften Erkrankungen, insbesondere des Muskel-, Sehnen- oder Skelettapparates. Die Behandlung erfolgt durch elastische Spezialklebebänder, die exakt passend zum Verlauf der zu unterstützenden Muskeln und Sehnen auf die Haut geklebt werden. Diese Stimulation unterstützt Muskeln und Gelenke, regt die Durchblutung an und stimuliert so den körpereigenen natürlichen Heilungsprozess.

    Kinesiology Taping unterstützt nahezu das gesamte physiotherapeutische Behandlungsspektrum und bietet eine Vielzahl neuer Behandlungsmöglichkeiten bei Rückenproblemen, Muskelverspannungen, Gelenkinstabilitäten oder Bandscheibenproblemen, aber auch bei Migräne und Tinnitus, Regelschmerzen und Miktionsstörungen oder in der Lymphtherapie.

    Info ausblenden